+++ Sonntag, 11. Juni 2017 14.00 h Hockeystadion: Düsseldorfer HC | Livestream +++ 2. Feldhockey-Bundesliga Herren Düsseldorfer HC vs. Großflottbeker THGC 12:1 - Zuschauer: 200 +++ Schaut mal bei www.mettmann-tv.de rein! +++

26.06.2011 - Der Club an der Alster aus Hamburg ist der neue deutsche Feldhockey-Meister. Die Hanseaten setzten sich am Sonntag in Mannheim bei der Deutschen Endrunde mit 4:1 (2:0) im Finale gegen den HTC Uhlenhorst Mülheim durch. Damit gelang dem Team von Joachim Mahn, das als Achter und Letzter in die Play-offs gerutscht war, 2011 das Double. Zu Jahresbeginn hatten die Alsteraner in Duisburg bereits den Hallentitel gewonnen.
In einem hochklassigen Spiel um den dritten deutschen EHL-Platz besiegte der UHC Hamburg ebenfalls am Sonntag den Mannheimer HC mit 4:0 (1:0) etwas zu deutlich. Die Hamburger sind damit das einzige Team, was in jeder Saison die Qualifikation für die Euro Hockey League schaffte (und sie ja auch 2008 und 2010 schon zwei Mal gewann). Am Samstag hatte der UHC im Duell der Halbfinal-Verlierer RW Köln knapp mit 2:1 (0:1) geschlagen und sich überhaupt erst für das Relegationsspiel qualifiziert. Mannheim hatte im Hoffnungsrunden-Finale den Berliner HC ebenso knapp mit 3:2 (1:0) bezwungen.

Endspiel Hoffnungsrunde Mannheimer HC vs. Berliner HC 3:2 25.06.2011 Mannheim

Spiel um Platz 3 Meisterrunde HTC Uhlenhorst MH vs. RW Köln 2:1 25.06.2011 Mannheim

Spiel um Platz 3 DM UHC Hamburg vs. Mannheimer HC 4:0 26.06.2011 Mannheim

Interview zum Spiel um Platz 3 mit UHC Torwart: Nicolas Jacobi

Interview zum Spiel um Platz 3 mit MHC CPT: Niklas Meinert

Interview zum Spiel um Platz 3 mit UHC CPT: Patrik Breitenstein

Endspiel Deutsche Feldhockey-Meisterschaft Der Club a.d. Alster vs. HTC Uhlenhorst MH 4:1 26.06.2011 MH

Interview zum Endspiel Deutsche Feldhockey-Meisterschaft mit HTCU Trainer: André Henning

Interview zum Endspiel Deutsche Feldhockey-Meisterschaft mit CadA Trainer: Joachim Mahn

Siegerehrung 69. Deutsche Feldhockey-Meisterschaft 25.-26.06.2011 in Mannheim

   
© ALLROUNDER